- Kostenfreie Erstberatung -
Alle Artikel anzeigen

Archivübersicht

19. August 2016

Ermitteln Detektive auch in Strafsachen?

Lesedauer: 3 Minuten

Wer glaubt, Ermittlungen in Strafsachen seien ausschließlich Sache der Behörden, der irrt.

Zwar führt die Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft die meisten Ermittlungen durch. Oft sind es aber Detektive, die den Fall überhaupt erst ins Rollen bringen.

Bestes Beispiel dafür ist die Aufklärung sogenannter Eigentumsdelikte. Dazu gehören

Bei den meisten dieser Delikte handelt es sich um Straftaten, bei denen die Polizei jedoch nur in Ausnahmefällen tätig wird. Denn gerade bei Diebstahl oder Unterschlagung in Privathaushalten oder Betrieben müssen die Beweise vom Geschädigten beigebracht werden. Das ist verständlich, denn die Polizei wäre auch hoffnungslos überfordert, wenn sie bei jedem Diebstahl aus dem Lager einer Firma eine Ermittlungsgruppe einsetzen müsste.

Deshalb leisten Detekteien die notwendige Vorarbeit und liefern in der Regel Täter und Beweise auf dem Silbertablett. Der Staat übernimmt dann den Fall und bearbeitet ihn mit allen rechtlichen Konsequenzen.

Spektakuläre Kriminalfälle durch Detektive aufgedeckt

Manchmal ist die Arbeit privater Ermittler ausschlaggebend für die Aufklärung äußerst spektakulärer Straftaten. Das beste Beispiel dafür ist wohl der so genannte Fall Lucona. Dabei handelt es sich um einen Fall mit 6 Toten und erheblichem finanziellen Schaden.

Die Lucona war ein Schiff. Es sank im Indischen Ozean auf der Höhe der Malediven. Dies geschah, nachdem eine Explosion ein riesiges Loch in den Rumpf gerissen hatte. Sechs Besatzungsmitglieder kamen bei dem Untergang ums Leben. Die anderen 6 Besatzungsmitglieder überlebten.

Zunächst wurde das Unglück als Unfall behandelt. Erst die vorsichtige Skepsis eines Anwalts und die Ermittlungen eines Privatdetektivs brachten später die wahren Hintergründe ans Licht. Was wie ein Unfall aussah, war nichts anderes als Versicherungsbetrug.

Ein gewisser Udo Proksch aus Österreich, ein enger Vertrauter vieler hochrangiger Politiker, hatte das Schiff gechartert. Er versicherte die Ladung mit umgerechnet über 15 Millionen Euro. Angeblich sollte eine Anlage zur Aufbereitung von Uranerz an Bord sein. Tatsächlich befand sich aber nur Schrott im Wert von umgerechnet etwas mehr als 70.000 Euro an Bord.

Den ersten Verdacht, dass der Untergang der Lucona manipuliert worden sein könnte, hatte Rechtsanwalt Werner Masser. Er war von der geschädigten Versicherung beauftragt worden. Die Bundesländer Versicherung zahlte zunächst nicht.

Stattdessen wurde der Privatdetektiv Dietmar Guggenbichler beauftragt, die Hintergründe aufzuklären. Dieser deckte dann einen der größten Skandale auf, den Österreich je erlebt hat. Guggenbichler war lange Zeit Berufsdetektiv und ist vor einiger Zeit an Krebs gestorben.

Aufgrund von „Anweisungen“ von oben wurden praktisch keine behördlichen Ermittlungen durchgeführt. Die Sache wurde als Unfall abgetan. Guggenbichlers Ermittlungen ergaben jedoch das Gegenteil. Die Ladung ohne großen Wert sollte an einen Strohmann von Proksch gehen.

Ohne die Ermittlungen des Detektivs wäre der Betrugsversuch nie aufgeflogen. Proksch wurde später wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein Mittäter wurde in Deutschland wegen Beihilfe zum Mord und versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Immer wieder wurden durch die Arbeit verschiedener Detektive Beweise für Strafverfahren gewonnen. Nur selten gingen diese Ermittlungen wie im Fall Lucona durch die Presse. Für die Betroffenen waren sie aber wichtig.

Ein Fall aus der Praxis unserer Detektei in einer Strafsache

Einem Strafgefangenen wurden von dritter Seite bestimmte Handlungen vorgeworfen. So soll er während eines Freigangs verbotene Dinge getan haben. Der Gefangene bestritt dies, aber die Anzeigenerstatterin erschien glaubwürdig. Dies hatte für den Häftling gravierende Nachteile. Um seine Position zu beweisen, brauchte er Hilfe von außen. Es blieb nur die Beauftragung einer Detektei.

Ein Detektiv aus Hamburg sollte im Hamburger Umland nach Zeugen suchen, die die Version des Gefangenen bestätigen konnten. Ein schwieriges Unterfangen mit viel Laufarbeit und „Klinkenputzen“ stand bevor.

Nach einigen Stunden fand der Privatdetektiv einen neutralen Zeugen, der die Version des Auftraggebers bestätigen konnte. So konnte dem Gefangenen geholfen werden, die extremen Nachteile der Falschaussage zu seinen Lasten abzuwenden.

Auch im Strafrecht können Detektivkosten erstattungsfähig sein

Wir wissen nicht, ob der Gefangene gegen die Frau, die die falschen Behauptungen aufgestellt hat, gerichtlich vorgegangen ist. Wir gehen aber davon aus, denn er war im Recht. Er hatte auch die Möglichkeit, die Detektivkosten ersetzt zu bekommen. Denn nach § 91 Abs. 1 ZPO war das Recht auf seiner Seite.

Hilfe bei strafrechtlichen Ermittlungen

Detektive arbeiten im Strafrecht immer wieder für Menschen, die zu Unrecht beschuldigt werden. Diese Personen brauchen entlastende Beweise. Detekteien können dabei helfen.

Gelegentlich ermitteln Detektive für Nebenkläger in einem Strafverfahren. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Nebenkläger der Meinung sind, dass die Staatsanwaltschaft nicht ausreichend ermittelt. Dann kommen Detektive zum Einsatz, um zusätzliche Beweise zu beschaffen. Diese können dann in den Prozess eingebracht werden.

Wenn Sie Beweise für einen strafrechtlich relevanten Sachverhalt benötigen, dann sprechen Sie jetzt mit einem Detektiv. Das Gespräch ist in jedem Fall vertraulich und unverbindlich.

0800 - 11 12 13 14

Kontakt

Kontaktformular (* Pflichtfelder)

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Genesis-Online, Datenlizenz by-2-0, eigene Darstellung und Berechnung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf dieser Webseite angegebenen Städten nicht um Büros oder Betriebsstätten unserer Detektei handelt. Es sind vielmehr wiederkehrende, einmalige oder zukünftige Einsatzorte. Die dargestellten Fälle dienen als im Einzelfall fiktive Fallbeispiele zur Veranschaulichung von Detektivarbeit. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als permanenter Bestandteil dieser Webseite zu verstehen. Er gilt insbesondere auf allen Seiten, auf denen er angezeigt wird.

© Copyright 2024 · Privatdetektiv.de · Ihr professioneller Privatdetektiv.
crossmenu