- Kostenfreie Erstberatung -
Alle Artikel anzeigen

Archivübersicht

1. Mai 2022

Was ist Romance Scamming?

Lesedauer: 6 Minuten

Online Dating hat sich zu einer der häufigsten Optionen entwickelt, mit denen Singles Kontakte knüpfen können. Es ist einfach, bequem und kennt keine Grenzen. Leider hat Online Dating viele negative Aspekte. Einer davon ist Romance Scamming auch Love Scamming genannt.

Was bedeutet Romance Scamming?

Das englische Wort bedeutet frei übersetzt so viel wie Liebesbetrug.

Romance oder Love Scamming fällt in die übergeordnete Kategorie Cyber Crime, Straftaten, die im Internet begangen werden.

Beim Love Scamming suchen Betrüger ihre Opfer online auf Kontaktbörsen und anderen Webseiten. Sie

versetzen die Opfer in den Glauben, sich verliebt zu haben und eine feste Bindung sowie gemeinsame Zukunft anzustreben. In Wirklichkeit denkt der Täter beim Romance Scam nicht daran. Den Betrügern geht es vielmehr um Aspekte wie:

  • Das Opfer um Geld zu erleichtern
  • Eine Einladung nach Deutschland und somit eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen (sehr selten)
  • Eine Kopie von Reisepass oder Personalausweis zu erhalten, um falsche Papiere anfertigen zu können (Nebenprodukt des eigentlichen Betrugs)

Wer sind die Täter beim Love Scamming?

Die Mehrheit der Love Scammer sind junge Männer, obwohl es durchaus Frauen darunter gibt. Sie leben in schwach entwickelten Ländern, in denen sie wenig Perspektive haben. Anfangs kamen sie häufig aus Nigeria, inzwischen stammen die Scammer aus zahlreichen afrikanischen Staaten, osteuropäischen Ländern außerhalb der EU, Russland, Südostasien und der Türkei.

In den Großstädten dieser Länder gibt es ganze Straßenzüge mit Internetcafés. Dort sitzen unzählige Love Scammer vor den Monitoren und machen nichts anderes als den ganzen Tag lang E-Mails zu schreiben oder zu chatten. Für viele von ihnen ist der Romance Scam die beste Möglichkeit, schnell und einfach viel Geld zu verdienen.

Wer sind die Opfer der Love Scammer ?

In der Regel sind es Singles, die sich schon lange nach einer festen Beziehung sehnen, bisher aber noch kein Glück hatten. Darum suchen sie nach einem Partner.

Sie sehen durchschnittlich aus und sind in den meisten Fällen normal situiert. Viele stehen bereits in der zweiten Hälfte des Lebens. In ihrem sozialen Umfeld können sie kaum geeignete Partner finden, weil die meisten Personen in dieser Altersgruppe bereits gebunden sind.

Wie gehen die Täter beim Romance Scam vor?

Wenn Betrüger andere Menschen in die Falle locken wollen, gilt es zunächst unauffälligen Kontakt zur Zielgruppe herzustellen. Das ist über das Internet kinderleicht.

Täter erstellen Fake Profile auf Dating Plattformen und sozialen Netzwerken

Die Betrüger legen sich ein attraktives Fake Profil in Online-Partnerbörsen oder auf social Media Seiten an und warten, dass ein potentielles Opfer sie kontaktiert. Alternativ suchen sie über die Netzwerke online selber den Kontakt.

Diese Betrugsmasche heißt Catfishing. Bilder und Infos im Profil sind nicht echt, sondern ausgedacht oder von irgendwo kopiert. Bildrechte dafür haben sie nicht dafür.

Wollen die Betrüger Frauen anlocken, wählen sie das Bild eines Mannes, der Vertrauen und Respekt ausstrahlt:

  • ein Geschäftsmann,
  • Arzt,
  • Ingenieur,
  • Polizist
  • Armeeoffizier.

Sie geben an, sich aus privaten oder dienstlichen Gründen im Ausland irgendwo in der weiten Welt zu befinden.

Weibliche Scammer verwenden dagegen Fotos von Models oder kopieren Aufnahmen aus Reklameprospekten. Sie reden schlecht über die örtlichen Männer und behaupten, sie suchen einen Deutschen als Partner, weil dieser ehrlich und zuverlässig ist.

Betrüger versprechen beim Romance Scam Liebe

Nach der ersten Kontaktaufnahme tun die Täter alles, um das Vertrauen ihrer Opfer zu gewinnen. Sie melden sich täglich und zeigen großes Interesse am persönlichen Leben und dem Alltag des Opfers. Dieses freut sich, dass endlich eine andere Person Interesse an ihr und ihrem Leben zeigt.

Schon bald behauptet der Scammer, er sei in die Person am anderen Ende des Chats unsterblich verliebt. Es folgen zahllose Liebesschwüre und schöne Gedichte oder Zitate. Er fängt an, Vorschläge für die Zukunft zu zweit zu machen und redet von Heirat.

Damit sagt er genau die Worte, die das Opfer im Herzen hören will. Er oder sie gesteht dem Betrüger ein, ebenfalls verliebt zu sein oder zumindest eine gewisse Verliebtheit zu spüren.

Zeigt das Opfer erste Gefühle kommt die Bitte um Hilfe

Auf dieses Geständnis hat der Romance Scammer nur gewartet. Das Opfer ist "weich gekocht" und bereit zum Rupfen. Plötzlich konfrontiert er das Opfer mit der Bitte um Hilfe. Das sind in der Regel Geldforderungen. Anfangs sind es nur kleine Beträge, um die Bereitwilligkeit des Opfers zu testen.

Das Geld wird per Bargeldtransfer mit

  • Western Union,
  • MoneyGram
  • oder anderen Dienstleistern

an den Betrüger gesandt. Die Scammer sind sehr kreativ beim Erfinden von Gründen für ihren Geldbedarf. Angeblich müssen sie

  • Arzt- und Krankenhausrechnungen bezahlen,
  • Tickets und Visum für die Reise nach Deutschland kaufen,
  • ein Reisepass beschaffen,
  • Beamte bestechen
  • Geldstrafen zahlen
  • Zollgebühren oder Steuern entrichten
  • eine Kaution stellen.

Zahlt das Opfer nicht, setzt der Betrüger es unter psychologischen Druck. Er droht mit dem Abbruch der Beziehung. Manchmal schaltet er Komplizen ein, die sich als Ärzte, Richter oder Polizisten ausgeben und das Opfer bedrängen, zu bezahlen. Oft sind es ganze Banden, die den Betrug mit der Liebe gemeinsam ausführen. Zurück bleiben bei den Opfern leere Konten und gebrochene Herzen.

Wie lange geht das so weiter?

Der Romance Scammer hört von sich aus nicht auf, so lange er noch Geld erhält. Nur das Opfer kann der Abzocke ein Ende setzen. Das erfolgt leider oftmals aus tragischen Gründen. Viele Opfer verschulden sich hoch, um die Geldforderungen ihrer "Internet-Liebe" zu erfüllen. Das geht so lange, bis ihr Konto hoffnungslos überzogen ist und sie keinen Kredit mehr bekommen.

Wenn der Betrüger merkt, dass nichts mehr zu holen ist, bricht er den Kontakt ab und sucht sich ein neues Opfer.

Dem Opfer bleibt oftmals nichts anderes übrig, als Privatinsolvenz anzumelden, weil der finanzielle Schaden groß ist. Noch größer ist der emotionale Schaden. Das Opfer ist enttäuscht und verbittert. Gleichzeitig schämt es sich wegen seiner Dummheit und Leichtgläubigkeit.

Vielen Opfern ist es unangenehm, sich anderen gegenüber zu outen. Love Scammern aufgesessen zu sein. Sie wollen sich niemandem anvertrauen, obwohl Scham völlig fehl am Platze ist. Manche Opfer entwickeln nach einem Scam sogar Depressionen oder chronische Beschwerden, die auf Stress basieren.

Wie können Sie sich gegen Liebesbetrug schützen?

Der beste Schutz vor Love Scammern besteht darin, nicht zum Opfer zu werden. Sogar die Polizei unterstützt die Bürger bei der Kriminalprävention durch Infos zum Thema. Unter anderem gibt es die Tipps:

  1. Trauen Sie keinem Menschen, den Sie nicht persönlich kennen
  2. Senden Sie Fremden weder Geld noch Kopien Ihrer Papiere
  3. Bewahren Sie einen kühlen Kopf bei Kontakten im Internet und bleiben Sie misstrauisch
  4. Suchen Sie die Polizei auf, wenn Sie Geld verloren haben

Was empfiehlt die Polizei?

Die Polizei rät zu absoluter Vorsicht bei der Suche nach einem Partner und beim Umgang mit Kontakten aus dem Netz.

Sie können jederzeit eine Anzeige gegen den mutmaßlichen Heiratsschwindler erstatten. Damit die jedoch Aussichten auf Erfolg hat, müssen Sie Beweise für die Betrügereien liefern.

Löschen Sie keine Nachrichten des Betrügers. Sichern Sie Chatverläufe und Nachrichten. Entweder speichern Sie die Daten online in einer Cloud, beispielsweise Google Drive oder Dropbox oder Sie machen Screenshots und senden die zu einem externen Speichermedium, zum Beispiel einen USB Stick oder eine Speicherkarte.

Wie groß sind die Chancen, den Romance Scammer zu fassen?

Leider sind die Aussichten, die Kriminellen zu fassen, schlecht. Die Täter leben in Ländern außerhalb der EU. Die Zusammenarbeit der deutschen Polizei mit den lokalen Behörden ist schwierig. In vielen Ländern existiert keine polizeiliche Meldepflicht. Oft gibt es noch nicht einmal Postadressen.

Love Scamming ist zwar auch im Ausland strafbar, gilt aber eher als Kavaliersdelikt mit nachlässiger Strafverfolgung. In ihrer Heimatgemeinde gelten die Scammer nicht selten als eine Art Volkshelden. Sie nehmen schließlich den in ihren Augen Reichen Geld ab und ernähren damit ihre Familien und sorgen dafür, dass Geld ins Land fließt. Die Anzeige bei der Polizei wegen des Love Scammings bleibt daher meist ohne Folgen.

Privatdetektiv findet die Wahrheit heraus

Wenn Sie einen Privatdetektiv einschalten, steigen die Erfolgsaussichten, die Wahrheit zu erfahren, erheblich. Der Detektiv ermittelt zielgerichtet und stellt rechtzeitig fest, ob Sie es mit einem Betrüger zu tun haben. Die Kosten für eine Ermittlung sind sehr niedrig, weil unsere Experten sich mit allen Betrugsmaschen auskennen und wir auf der ganzen Welt Korrespondenten in den jeweiligen Ländern haben.

Wenn Sie im Internet unterwegs sind, und auf Social Media Seiten wie Facebook oder Instagram oder Chatrooms unterwegs sind, denken Sie stets daran: Es gibt auf jeder Seite, auf der Menschen interagieren, zahllose Fake Profile. Diese Fake Profile haben nur ein Ziel: Andere User in die Irre zu führen.

Achten Sie bei der Partnersuche darauf, dass Sie nur mit Nutzern schreiben, die Sie im realen Leben treffen können. Halten Sie bei einem Kontakt stets eine gewisse Distanz bewahrt. Lassen Sie sich nicht auf Bitten nach Unterstützung und Zuwendung ein, wenn Ihnen ein Chat-Partner etwas von Geldnot erzählt, in der er gerade steckt. Schicken Sie niemals Geld an Fremde, egal wieviel er von Liebe erzählt. Die Maschen bei diesem Betrug sind wirklich sehr raffiniert.

Schreiben Sie mit einem Liebesbetrüger?

Wenden Sie sich im Zweifel an unsere Experten. Wir überprüfen den Menschen und stellen fest, ob Sie es mit einem kriminellen Heiratsschwindler zu tun haben oder einem rechtschaffenen Menschen. Durch unseren Service wissen Sie nach wenigen Tagen, woran Sie sind - ganz diskret und sicher.

Wir benötigen alle Angaben der zu überprüfenden Person inklusive der Bilder. Rufen Sie an unter Telefon:

0800 - 11 12 13 14

Kontakt

Kontaktformular (* Pflichtfelder)

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Genesis-Online, Datenlizenz by-2-0, eigene Darstellung und Berechnung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf dieser Webseite angegebenen Städten nicht um Büros oder Betriebsstätten unserer Detektei handelt. Es sind vielmehr wiederkehrende, einmalige oder zukünftige Einsatzorte. Die dargestellten Fälle dienen als im Einzelfall fiktive Fallbeispiele zur Veranschaulichung von Detektivarbeit. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als permanenter Bestandteil dieser Webseite zu verstehen. Er gilt insbesondere auf allen Seiten, auf denen er angezeigt wird.

© Copyright 2024 · Privatdetektiv.de · Ihr professioneller Privatdetektiv.
crossmenu