- Kostenfreie Erstberatung -
Alle Artikel anzeigen

Archivübersicht

21. September 2017

Was ist eine Beschattung im detektivischen Sinne?

Lesedauer: < 1 minute

Das Wort Beschattung im Zusammenhang mit der Arbeit von Detektiven ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Beobachtung einer Person. Der Fachbegriff lautet Observation.

Beschattungen gehören zu den schwierigsten Aufgaben einer Detektei. Zumeist führen daher mehrere Detektive zeitgleich eine solche Personenüberwachung durch.

Die Möglichkeiten bei der Überwachung sind einfach besser, wenn mehrere Detektive sie ausführen. Ziel ist es, den Einsatz optimal durchführen zu können. Daher nutzen die Observanten auch unterschiedliche Fahrzeuge, damit die beschattete Person nicht immer das gleiche Bild im Rückspiegel hat.

Im Gegensatz zur offenen Beschattung, die bemerkt werden soll oder darf, ist die verdeckte Beschattung darauf ausgerichtet, dass niemand sie bemerkt.

Beschattung mit technischen Hilfsmitteln

Theoretisch lassen sich bestimmte Beschattungen auch mit Hilfe von Technik lösen. Ein Beispiel: In einem Betrieb lagert Material, das gestohlen wurde. Nun soll beobachtet werden, wer das Diebesgut abholt. Detektive haben dann versteckte Kameras zur Verfügung, die die Diskretion schützen. Durch den Einsatz der Kameras wissen die Ermittler auf angenehme Art und Weise, was sich am Objekt gerader ereignet. Allerdings gilt es bei der Videoüberwachung die strengen gesetzlichen Vorschriften genau zu beachten, damit die Beweise vor Gericht gültig sind.

Besonders oft fragen unsere Kunden eine Beschattung nach bei Fällen von Untreue und Ehebruch oder bei der Kontrolle verdächtig krankgeschriebener Mitarbeiter.

Müssen auch Sie jemanden beschatten lassen? Dann können wir Ihnen helfen. Wir beschatten Personen immer dann, wenn Sie ein berechtigtes Interesse im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes haben. Rufen Sie uns an und lassen sich gratis über die Möglichkeiten einer Beschattung informieren.

0800 - 11 12 13 14

Kontakt

Kontaktformular (* Pflichtfelder)

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Genesis-Online, Datenlizenz by-2-0, eigene Darstellung und Berechnung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf dieser Webseite angegebenen Städten nicht um Büros oder Betriebsstätten unserer Detektei handelt. Es sind vielmehr wiederkehrende, einmalige oder zukünftige Einsatzorte. Die dargestellten Fälle dienen als im Einzelfall fiktive Fallbeispiele zur Veranschaulichung von Detektivarbeit. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als permanenter Bestandteil dieser Webseite zu verstehen. Er gilt insbesondere auf allen Seiten, auf denen er angezeigt wird.

© Copyright 2024 · Privatdetektiv.de · Ihr professioneller Privatdetektiv.
crossmenu