- Kostenfreie Erstberatung -

Detektivschule - so werden Sie Privatdetektiv

Mit schöner Regelmäßigkeit erreichen uns Anfragen, die mit den Worten beginnen: Wie werde ich Privatdetektiv? Gibt es eine spezielle Schule oder Ausbildung zum Detektiv?

Generell lässt sich sagen, dass Detektiv kein herkömmlicher Lehrberuf ist wie Kaufmann, Friseur oder Maurer. Dennoch gibt es inzwischen in Deutschland die Möglichkeit, das Detektiv-Business zu erlernen. Zwar existiert keine Schule im eigentlichen Sinne, aber Sie können eine Art Fernstudium mit Praxisseminaren absolvieren. Am Ende des Ausbildungsprogrammes steht dann ein IHK Zertifikat.

Weil viele aktive Detektive früher bei staatlichen Einrichtungen ihren Dienst verrichtet haben, ist es für diese kaum notwendig, die „handwerklichen“ Ermittlungsabläufe zu erlernen. Das war Bestandteil der Ausbildung beim Staat. Darum besuchen Kräfte mit dieser „Vergangenheit“ in der Regel keine Ausbildungsstellen.

Wie wird ein Quereinsteiger Detektiv?

Tatsächlich gibt es jedoch auch viele Quereinsteiger, die keine Voraussetzungen als vorherige Ermittler im Staatsdienst haben. Wie können diese Quereinsteiger dann erlernen, als Detektiv zu arbeiten? Existiert für diese eine Schule für Detektive? Wir raten allen Quereinsteigern, sich zuvor intensiv mit dem Berufsfeld  Detektiv vertraut zu machen. Zu einer solchen Vorbereitung gehört auch, im Vorfeld vielleicht das eine oder andere Fachbuch aus der Richtung „Wie werde ich Detektiv?“ genau zu studieren. Das korrigiert manche falschen Vorstellungen und zeigt auch die Schattenseiten des Berufs auf. Informationen zum Beruf und zur Literatur über den Beruf finden Sie unter anderem auf dem Portal detektiv-report.de.

Wer sich dann zur Ausbildung zum Detektiven entschließt, wird keine staatliche Schule für Detektive finden. Wir empfehlen, die Schulungen der ZAD zu absolvieren. ZAD steht für Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe. Über eine Kombination von Fernunterricht, Blockseminaren und Praxis in einer ausbildenden Detektei erlernen die Absolventen die Basics, die der Beruf Detektiv erfordert. Die ZAD Fachfortbildungen sind als berufsbegleitende Maßnahmen zu empfehlen. Sie sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen und von dieser überprüft. Die Inhalte werden von den deutschen Detektivverbänden abgesegnet. Als Abschluss erhält die zu prüfende Person ein IHK Zertifikat. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der ZAD, z-a-d.de.

Finger weg von Wochenendseminaren als Ausbildung zum Detektiv

In Zeitungen oder anderen Publikationen finden sich regelmäßig Anzeigen nach dem Motto: „Ausbildung zum Detektiv an 4 Wochenenden“ oder ähnlich. Unser Rat: Finger weg. In den Augen eines jeden Profis ist das ganz großer Nepp. Anfangen können Sie mit dem dabei erworbenen „Wissen“ tatsächlich rein gar nichts. Bewirbt sich ein Absolvent einer solchen „Ausbildung“ bei einer Detektei am Markt, so wird diese den erzielten Abschluss allenfalls belächeln und den Protagonisten mit ziemlicher Sicherheit wieder nach Hause schicken. Das alleine schon, weil er auf einem solchen Wochenendseminar war und dadurch wenig Weitblick bewiesen hat.

Anders sieht es aus mit den späteren beruflichen Chancen der Absolventen der ZAD. Diese werden bei entsprechender Eignung in der Regel auch bei den am Markt befindlichen Detekteien unter kommen, wenn nicht gravierende Gründe dagegen sprechen. Übrigens erwartet man von einem Detektiv ein absolut sauberes Führungszeugnis genau wie eine Kreditauskunft ohne Negativeinträge. Ist beides bei Ihnen nicht gegeben, suchen Sie sich besser einen anderen Beruf aus. Gibt es sprachliche Mängel und beherrscht der Kandidat die deutsche Sprache nicht perfekt, ist das auch ein Ausschluss-Kriterium.

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Genesis-Online, Datenlizenz by-2-0, eigene Darstellung und Berechnung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf dieser Webseite angegebenen Städten nicht um Büros oder Betriebsstätten unserer Detektei handelt. Es sind vielmehr wiederkehrende, einmalige oder zukünftige Einsatzorte. Die dargestellten Fälle dienen als im Einzelfall fiktive Fallbeispiele zur Veranschaulichung von Detektivarbeit. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als permanenter Bestandteil dieser Webseite zu verstehen. Er gilt insbesondere auf allen Seiten, auf denen er angezeigt wird.

© Copyright 2023 · Privatdetektiv.de · Ihr professioneller Privatdetektiv.
crossmenu