- Kostenfreie Erstberatung -

Industriespionage abwehren

Werkspionage und Industriespionage bedrohen fast jeden Betrieb. Es sind nicht nur die Geheimnisse aus der Forschung und Entwicklung, die ausspioniert werden.

Wirtschaftsspionage ist ein Thema, das nahezu alle Unternehmensbereiche betreffen kann. Fremde Unternehmen haben ein massives Interesse daran, geheime Informationen von anderen Firmen zu erlangen.

Das Wissen um nicht öffentlich zugängliche Informationen des Wettbewerbs soll dann die eigene Wettbewerbsfähigkeit des Spionierenden steigern.

Doch nicht nur Unternehmen beschäftigen sich aktiv mit der Wirtschaftsspionage. Auch fremde internationale Nachrichtendienste forschen in dreister Form in der deutschen Wirtschaft. Nicht erst seit dem NSA Skandal wissen wir alle, dass die Geheimdienste anderer Nationen nicht davor zurückscheuen, auch in Deutschland Spionage zu betreiben.

Vor allen Dingen staatliche Geheimdienste aus Asien aber auch ans anderen Teilen der Welt betätigen sich aktiv darin, geheime Daten und Geschäftsgeheimnisse zu verschiedensten Themen zum Vorteil des eigenen Staates zu erhalten. Der jährliche Schaden geht in die Milliarden.

Wie lassen sich Angriffe der Wirtschaftsspionage abwehren?

Ziel der Bestrebungen eines jeden Unternehmens muss es sein, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, die Industriespionage nach Möglichkeit verhindern oder zumindest deutlich erschweren.

Das ist alleine deshalb nicht einfach, weil es verschiedenste Angriffspunkte gibt, die jede Firma bedrohen.

Gefahren drohen die Industrie zum Beispiel aus Ländern wie China. Niemand weiß so genau, was von dort aus alles gesteuert wird. Es scheint dort zur Kultur zu gehören, Dinge nachzuahmen oder abzugreifen. Und was Russland oder andere Staaten der ehemaligen UdSSR außerhalb der eigenen Grenzen praktizieren, darüber lässt sich ohnehin nur spekulieren.

Über das Internet werden Angriffe gesteuert. Das Netzwerk von Unternehmen oder Organisationen wird angegriffen. Aber auch intern lauern Risiken.

Das Management von großen Konzernen aber auch vom Mittelstand weiß sehr wohl, dass ein großer Schaden durch eigene Mitarbeiter entsteht. Der Faktor Mensch ist gerade für die Industriespionage extrem von Bedeutung. Das ist darum der Fall, weil Menschen weiche Ziele sind.

Eigene Mitarbeiter können für den Wettbewerb spionieren. Sie können aber auch gezielt eingeschleust worden sein, um Informationen zu sammeln. Eine funktionierende Firewall gegen Mitarbeiter, die das eigene Unternehmen ausspähen, gibt es nicht.

Technisch gesehen lässt sich Vorkehr im Netzwerk, bei der Zugangskontrolle oder anderen Bereichen treffen. Software zur Absicherung sensibler Bereiche unterstützt dieses Sicherheitsdenken. Schwierig wird es aber, wenn ein Mensch quasi als Spion eingesetzt wird. Die Sicherheit der Informationen einer Firma ist dann stets gefährdet.

Hat die NSA aus den USA ungeniert nachrichtendienstliche Aktivitäten in Deutschland entfaltet, so ist das allenfalls die Spitze des Eisbergs. Sogar die Politik bis hin zum Bundeskanzleramt in Berlin wurden heimlich überwacht.Die einfache Suchanfrage nach "nsa" bei Google liefert unzählige Treffer mit Inhalten zu entsprechenden Spionageaktivitäten, die später an die Öffentlichkeit drangen.

Andere Geheimdienste neben denen der USA handeln in ähnlicher und auch perfiderer Form in aller Welt, ohne dass die Politik es stoppen könnte.

Opfer kann jeder werden, der auf dem reionalen oder dem Weltmarkt erfolgreich ist. Besonders hochtechnisierte oder forschende Branchen sind betroffen. Dort lässt sich viel abkupfern, was Firmen aus fernen Staaten gut für eigene Zwecke nutzen können.

Deutsche Dienste zur Abwehr von Spionage wie der BND (Bundesnachrichtendienst) oder der Verfassungsschutz bemühen sich mit hohem Aufwand, die Sicherheit von staatlichen Einrichtungen aber auch wichtigen deutschen Industrien wie der Rüstungsindustrie zu schützen. Das alleine reicht nicht. Jedes Unternehmen ist auch selber gefordert, der Wirtschaftsspionage Vorschub zu leisten.

Betriebsgeheimnisse schützen durch Lauschabwehr

Um den Mittelstand auszuforschen nutzen fremde Nationen oder Unternehmen auch das Mittel des Abhörens. Abhören ist keine Fiktion aus amerikanischen Filmen. Vielmehr ist das Belauschen der deutschen Wirtschaft fast schon zum Sport geworden. In der Wirtschaftsspionage wird dieses Mittel zum Abgreifen von Geheimnissen daher gerne genutzt.

Der Spion nutzt dazu die Schwächen des Telefonnetzes oder mangelnde Sicherungen. Eine Wanze lässt sich binnen weniger Augenblicke anbringen. Das ist kinderleicht und kann sogar von der Putzfrau ganz nebenbei gemacht werden. Wie oft derartige Aktionen in der Vergangenheit in der deutschen Wirtschaft praktiziert wurden, weiß niemand. Vermutlich ließen sich aber ganze Bücher darüber schreiben.

Damit die Industriespionage nicht auch Ihr Unternehmen bedroht, sollten Sie effektive Mechanismen zur Vorkehr einrichten. Dazu gehört auch ein effektiver Abhörschutz. Auch der Verfassungsschutz warnt dringend vor der Gefährdung, abgehört zu werden. Die Lauschabwehr ist ein wesentlicher Bestandteil der Spionageabwehr. Der Schutz des nicht öffentlich gesprochenen Wortes trägt dazu bei, deutsche Unternehmen vor Industriespionage zu bewahren.

Viele Milliarden Euro Schaden alleine für die deutsche Wirtschaft sollten jeden hellhörig werden lassen. Jeder Hersteller von Produkten muss befürchten, dass Pläne ausspioniert werden. Genauso werden Rezepturen und Verarbeitungswege ausgespäht.

Das Gesetz zur kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich verpflichtet sogar Aktiengesellschaften, die an der Börse gehandelt werden, entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Wird die Lauschabwehr alleine wegen der Kosten nicht durchgeführt, läuft der Vorstand Gefahr, persönlich zu haften, sofern bekannt wird, dass Wirtschaftsspionage im Raum stand.

Im Zuge der Untersuchung werden Abhörmittel aller Art detektiert.Bestandteil ist gleichfalls die Prüfung auf eine heimliche Überwachung per Video. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir erstellen Ihnen dann ein unverbindliches Angebot zum Abhörschutz.

Wir verstehen, dass die Vorgänge absoluter geheimhaltung bedürfen. Darum führen wir Kontrollen auch zumeist am Wochenende durch. Diese Leistung ist für Sie ein wichtiger Beitrag zum Schutz vor Wirtschaftsspionage und für mehr Unternehmenssicherheit.

In jeder Stadt Deutschlands und auch im Ausland können Sie zuverlässige Hilfe im Leistungsfeld Nachweis von Werksspionage und Betriebsspionage erwarten.

Quellen: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, Genesis-Online, Datenlizenz by-2-0, eigene Darstellung und Berechnung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf dieser Webseite angegebenen Städten nicht um Büros oder Betriebsstätten unserer Detektei handelt. Es sind vielmehr wiederkehrende, einmalige oder zukünftige Einsatzorte. Die dargestellten Fälle dienen als im Einzelfall fiktive Fallbeispiele zur Veranschaulichung von Detektivarbeit. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als permanenter Bestandteil dieser Webseite zu verstehen. Er gilt insbesondere auf allen Seiten, auf denen er angezeigt wird.

© Copyright 2023 · Privatdetektiv.de · Ihr professioneller Privatdetektiv.
crossmenu